Der 27. Rastatter Kinosommer startet am 30. Juli im Hof des Kulturforums KINO UNTERM STERNENHIMMEL

"Besser Welt als nie"; Bildquelle: 24 Bilder / Dennis Kailing

PRESSEINFORMATION, Rastatt, 10. Juli 2020Bereits zum 27. Mal sorgt der Rastatter Kinosommer mit einer bunten Filmmischung im Innenhof des Kulturforums für beste Unterhaltung. Daran soll auch das Corona‐Virus nichts ändern, auch wenn dadurch einige Änderungen notwendig geworden sind.
Auf das unverwechselbare Ambiente im Hof des Kulturforums unterm Sternenhimmel muss dennoch niemand verzichten.
Der Kinosommer ist eine Kooperation des Eigenbetriebs Kultur & Veranstaltungen mit dem FORUM Rastatt.

"Parasite"; Bildquelle: Koch Films

An acht Abenden, kompakt an zwei langen Wochenenden jeweils von Donnerstag bis Sonntag, wird nach Einbruch der Dunkelheit eine vielseitige Auswahl spannender, lustiger, romantischer und auch tragischer Filme gezeigt.
Aufgrund der Abstandsregelungen ist die Besucherzahl bis auf Weiteres auf maximal 170 Besucher beschränkt. Der Vorverkauf startet am 15 Juli. Die Tickets sind ausschließlich online unter kinosommer.kulturundveranstaltungen.de und beim Ticketservice in der BadnerHalle erhältlich. Neu ist, dass die beliebten Tische nummeriert sind und nur als komplette Einheit mit vier Plätzen verkauft werden können. Auf den Holzbänken der Tribüne können Einzelplätze
gekauft werden, die dann vor Ort vom Einlasspersonal zugewiesen werden. Familien und Freunde können auf diese Weise auch spontan zusammensitzen, natürlich immer im Rahmen der aktuell geltenden Corona‐Verordnung.
Eventuelle Restkarten gibt es an der Abendkasse, angesichts der verringerten Kapazität empfiehlt sich allerdings der Ticketerwerb im Vorverkauf.

Die Eintrittskarten kosten 7 Euro für die Einzelplätze, 25 Euro für einen Tisch und 35 Euro für einen Tisch auf dem erhöhten oberen Bereich. Jeder Tisch darf mit max. 4 Personen besetzt werden.
Die Filme werden bei beinahe jeder Witterung gezeigt. Für nähere Auskünfte ist am Veranstaltungstag ab 18 Uhr das Infotelefon unter 07222 / 38 29 0 geschaltet.

Der Programmflyer des Kinosommers liegt ab dem 15. Juli in vielen öffentlichen Einrichtungen aus. Informationen zu sämtlichen Vorstellungen sind auch im Internet unter www.kulturundveranstaltungen.de verfügbar.

Für das leibliche Wohl ist auch wieder bestens gesorgt. Um Getränke und Knabbereien kümmert sich das Forum Rastatt, gegrillt wird wieder durch die Rastatter Schellenteufel 1992.

Der Kinosommer startet am 30. Juli mit der Filmbiografie „Judy“, in der sich Renée Zellweger für ihre überzeugende Darstellung der Judy Garland den diesjährigen Oscar für die beste Hauptdarstellerin sicherte. Am 31. Juli sind Lady Gaga und Bradley Cooper im Musikdrama „A Star is Born“ zu sehen und zu hören. „Das Perfekte Geheimnis“ bringt am 1. August das Leben einer Clique gehörig durcheinander. Spannend geht es weiter am 2. August mit einer Hommage an Agatha Christie mit dem Kriminalfilm „Knives Out – Mord ist Familiensache“. Am zweiten Wochenende macht das südkoreanische und Oscar‐prämierte Drama „Parasite“ am 6. August den Anfang. Am 7. August nimmt Dennis Kailing im Dokumentarfilm „Besser Welt als nie“ den Zuschauer mit auf seine Suche nach dem Glück, dem er auf seiner Weltumrundung auf dem Fahrrad ein Stückchen nähergekommen ist. Die schräge Komödie „Die Känguru‐Chroniken“ bietet am 8. August Einblicke in die wohl ungewöhnlichste WG
Berlins. Der Abschlussfilm am 9. August „The Peanut Butter Falcon“ ist der Wunschfilm der Lebenshilfe Rastatt/Murgtal e.V., die mit diesem besonderen Filmleckerbissen ihre traditionelle Kooperation mit dem Kinosommer fortsetzt.